SPD Offenbach am Main

  • Andreas Schneider

    „Die Koalition bringt einen Stellenantrag nach dem anderen ein“ stellt Andreas Schneider, Vorsitzender der SPD-Fraktion fest. „Wenn Tansania denkt, sie habe genügend finanziellen Spielraum für alle diese Stellenschaffungen, müssen sie auch nicht die SOH um drei Millionen Euro schröpfen“ so Schneider.

    SPD Fraktion
    [„Die Stadtwerke müssen geschützt werden“ ]
    02.12.16
  • peppler-ulla_9835aaaj
    "Alle Offenbacher Kinder müssen schwimmen lernen", fordert die Stadtverordnete der SPD-Fraktion Ulla Peppler. Die Sozialdemokraten haben deshalb für die nächste Stadtverordnetenversammlung einen Antrag eingebracht, der den Kauf von zwei neuen Traglufthallen für das Waldschwimmbad auf der Rosenhöhe fordert.
    SPD Fraktion
    [Ulla Peppler (SPD-Fraktion): „Schwimmunterricht für alle Kinder“ ]
    01.12.16
  • spd_wilhelm_2606

    Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Fraktion vor Ort“ setzt die SPD-Fraktion Offenbach ihren Bürgerdialog im November fort. Am Samstag, 26.11. haben die Offenbacher Bürgerinnen und Bürger von 14 bis 16 Uhr im Mehrgenerationenhaus Weikertsblochstraße 58 die Möglichkeit, mit den sozialdemokratischen Stadtverordneten Martin Wilhelm und Dr. Christian Grünewald ins Gespräch zu kommen.

    SPD Fraktion
    [„Fraktion vor Ort“ mit SPD-Stadtverordneten Martin Wilhelm und Dr. Christian Grünewald am Samstag, 26. November  2016 ]
    25.11.16
  • wilhelm-martin_8867aaae

    Die in der letzten Stadtverordnetenversammlung von Kämmerer Freier angekündigte Stellenerhöhung um 16,5 Stellen in 2017 wird die SPD-Fraktion gründlich prüfen und sich anschließend dazu äußern. „Nach schneller Durchsicht des Stellenplans 2017 entsteht der Eindruck, dass Tansania die Wirtschaftsförderung dabei unberücksichtigt lässt“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Martin Wilhelm. „In jeder Rede sprechen die FDP und CDU von einer Aufstockung der Wirtschaftsförderung, bei den neu angekündigten 16,5 Stellen erhält diese jedoch keine neue Stelle“, stellt der Sozialdemokrat erstaunt fest. „Ist die groß angekündigte Aufstockung nur ein Marketing-Gag von Tansania“, fragt sich Wilhelm.

    SPD Fraktion
    [Martin Wilhelm (SPD-Fraktion): "Geplanter Stellenaufbau: Tansania vergisst die Wirtschaftsförderung!“ ]
    22.11.16
  • Andreas Schneider

    „Es ist traurig, dass sich die Offenbacher CDU zum verlängerten Arm der schwarzen Landesregierung macht, die dafür verantwortlich ist, dass seit Beginn ihrer Regierungszeit 1998 in Hessen über eintausend Stellen bei der hessischen Landespolizei gekürzt wurden“ kommentiert Andreas Schneider ein aktuelles Pressestatement des CDU-Fraktionsvorsitzenden Roland Walter.

    Mit der beabsichtigten Einführung eines Freiwilligen Polizeidienstes versuche die CDU, den Bürgern „ein X für ein U“ vorzumachen und ein subjektives Sicherheitsgefühl zu vermitteln, das es nicht gebe. „Wenn die Offenbacher CDU der Ansicht ist, dass mehr Polizei auf Offenbachs Straßen gehöre, dann unterstützen wir sie hierbei. Allerdings sollten sie von ihrer CDU-Landtagsfraktion fordern, dass mehr Polizisten eingestellt, diese anständig entlohnt werden und sie gute Arbeitsbedingungen haben. In Offenbach liegt es ganz in der Hand der Tansania-Koalition, mehr Stellen bei der Stadtpolizei einzurichten“ bemerkt Schneider. Beim „Geldausgeben“ und der Schaffung von zusätzlichen Posten zeige sich Tansania ja aktuell eigentlich „nicht gerade zimperlich“.

    SPD Fraktion
    [Zum Freiwilligen Polizeidienst: „Wieviel Parallelstrukturen will die Tansania-Koalition noch aufbauen?“ ]
    14.11.16
  • peppler-ulla_9835aaah
    „Es ist schon erstaunlich, mit welcher Chuzpe sich die Vertreter der Tansania-Koalition gegenseitig auf die Schultern klopfen“, zeigt sich die SPD-Stadtverordnete Ulla Peppler erstaunt aufgrund von jüngsten Zeitungsberichten, in denen der FDP-Fraktionsvorsitzende von dem Lösen einer ‚Baubremse‘ für Wohnungen fabuliert. „Wo es in Offenbach eine ‚Baubremse‘ geben soll, ist mir nicht ersichtlich“, fragt sich die Sozialdemokratin. Überall in der Stadt werde neuer Wohnraum geschaffen, beispielsweise im Luisenhof, an der Berliner Straße, im Offenbacher Hafen oder An den Eichen.
    SPD Fraktion
    [Ulla Peppler (SPD-Fraktion): „Die FDP löst keine Baubremse, sie zieht sie erst an“ ]
    11.11.16
Pressemeldung
Termine
Mitglied werden
Heike Habermann
  • Facebook
  • Twitter